Willkommen

Willkommen

Auf dieser Webseite erfahren Sie Details zum Förderprogramm „Brennstoffzellen für hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen“. Mit einem einmaligen Zuschuss fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Investitionen in brennstoffzellenbasierte Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Gefördert werden große KWK-Anlagen zur Energieversorgung größerer Liegenschaften bzw. von Industrieanlagen sowie Anlagen zur Hausenergieversorgung bis 20 kW elektrischer Leistung.

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Gebietskörperschaften. Um Fördermittel zu erhalten, muss bei Anwendungen im Bereich der Hausenergieversorgung eine Mindestanzahl von fünf Anlagen beantragt werden.

Das neue Brennstoffzellen-KWK-Förderprogramm ist Teil des 2008 operativ gestarteten Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP).

Es ist definiert durch zwei Dokumente:

  • Der Richtlinie mit dem allgemeinen technischen und rechtlichen Rahmen des Programms
  • Dem Aufruf zur Antragseinreichung mit ergänzenden Hinweisen zur Richtlinie, wie Fristen, Förderhöhe und Berichterstattung